DANIEL RODAN


Daniel Rodan zaubert Haute Couture aus edelsten Ledervariationen.

 

 

Sogar „Exoten“ wie Elch, Waschbär, Strauß, Echse, Känguru, Kroko, Schlange und

 

Fischleder finden in seinen Kollektionen Verwendung. Ihm gelingt es in

 

einzigartiger Weise, Leder als ein Material zu präsentieren

 

das gültig für Mode im weitesten Sinne ist. In Kombination mit anderen Materialien wie

 

Spitze, Federn, Plastik, Metall und Latex, fertigt er großzügige Ballgarderobe, Show- und

 

Stage-Kostüme, Brautkleider, Motorrad-, Freizeit- und Tagesmodelle, sowie Accessoires für

 

Sie und Ihn.

 

Grenzenlos sind seine Ideen und seine Kreativität, groß das Repertoire seiner Mode-

 

Innovationen.

 

Daniel Rodan schafft Kreationen exquisiter Art und zeigt damit Träume aus Leder

 

seien sie hautnah und sexy oder klassisch-elegant. Sogar ein weißes Brautkleid in

 

Glanz oder Velours ist zu finden und natürlich auch der passende Schwalben-

 

Frack für den Bräutigam.

 

So wundert es nicht, daß sich Berühmtheiten von Weltrang bei Rodan einkleiden

 

, wie etwa die Bee Gees, Nena, die Scorpions, Roger Waters, die Golden Gospel Singers und viele mehr.

 

Auch Sonntags öffnet Rodan seine Boutique von 14 bis 19 Uhr; andere außergewöhnliche

 

 

Leistungen, z.B. ein 24h-Express-Service, gehören ebenfalls wie selbstverständlich zu seinem umfassenden Servicekonzept.

 

 

 

 

 

 

 

DAS SAGT DIE PRESSE:


 

„Designer mit Totalservice“, Wiener Zeitung


 
 
„Nirgendwo auf der Welt dürfte man eine

 

 

solche Vielfalt, eine solche Kreativität und ein


 
solch aussergewöhnlichen Service ein


 
zweites mal finden..“ 


 


Bulletin, Fachzeitschrift der schweizerischen
 
Couturegewerbes


 
 
„Regelrechte Kunstwerke für jede


 
Gelegenheit kreiert der Designer Rodan“,

 


 
Tagesspiegel Berlin

 

 

 

Der Designer von dem man sagt, er hätte

 

 

eigentlich keine Kunden, sondern nur

 

 

 Jünger“,  Berliner Morgenpost

 

 

„Mode für Helden“  Bild am Sonntag

 

 

Sündhaft chic“,

 

 

Focus

 

 

 

„Feuerwerk der Mode“,

 

 

Berliner Morgenpost

 

 

„Kühne Kreationen für die kalte Jahreszeit",

 

 

Die Zeit

 

 

 

„Elegant & sexy zugleich“,

 

Berliner Kurier


BIOGRAPHIE

Daniel Rodan ist 1959 in Berlin geboren. Auch wenn für den Sohn eines berühmten Berliner Mediziners und den Enkel des einstigen

 

 

Kanzleramtsministers Westrick eine andere Zukunft angedacht ist, studiert er an der HdK Berlin Kunst und Design.

 

 

1984 eröffnet er das Chez Rodan Lederdesign – ein Modengeschäft im Europacenter. Binnen kürzester Zeit avanciert der kleine Laden zum

 

 

Insidertip für Liebhaber ausgefallener Ledermode. Nena, Tina Turner, Randy Crawford und die Bee Gees lassen sich bei ihm sehen und

 

 

schneidern.

 

 

1995 zieht der erfolgreiche Designer, der mit drei Lederröcken, zwei T-Shirts und 20 000 Mark angefangen hat, an den Kurfürstendamm. Sein

 

 

Können setzt Rodan aber nicht nur im Modefach ein. Durch vielfältige Kampagnen ist es ihm immer wieder geglückt, ein Forum für Künstler und

 

junge Designer zu schaffen.

 

 

Sein Engagement gilt überdies dem Standort Kurfürstendamm. Neben vielfältigen Aktivitäten im sozialen Bereich setzt sich Rodan gemeinsam

 

 

mit seiner ehemaligen Lehrerin Anna Momper für Aids- und krebskranke Kinder ein.

 

 

Daniel Rodan ist verheiratet und hat zwei Töchter.